Rock, Pop und Filmmusik auf der Kirchenorgel
Orgel rockt
Die Idee
Konzerterfahrungen
Termine
Kontakt . Impressum

 

Die Idee ...                                        

Klassiker der Rock- und Filmmusik auf der Pfeifenorgel - der Reiz liegt in der besonderen Verbindung. Und auf der Orgel als "Königin der Instrumente" gelingt das Wechselspiel zwischen zart schmelzenden und schmetternden Klängen, wie es für Rock- und Filmmusik passend ist.

Musik, die unter die Haut geht.

 

Wie vertragen sich Rockmusik und Kirchenraum? Die über 25.000 Menschen, die zu den Konzerten seit November 2009 in die Kirchen gekommen sind, um sich von der Musik, die sie aus Höhen und Tiefen ihres Lebens kennen, mit der Orgel wieder neu berühren zu lassen, haben für sich entschieden.

 

In der ersten Auflage (Tour 2010/11) waren Muss-Titel wie "Nights in white Satin", "Sailing", "Nothing else matters" zu hören. Strahlende Filmmusiken wie der "Gladiator"-Soundtrack oder "Das Boot" rundeten das Programm ab. - Für das aktuelle Programm der "Tour 3" wurde wieder auch nach Publikumswünschen eine Mischung aus Pop, Rock und Filmmusiken zusammengestellt. Die beliebtesten Stücke aus dem ersten Programm bilden bei den Konzerten die Zugaben.

 

... und der Kopf dahinter:

"Spätestens, nachdem mich ein Kenner einmal nach dem Orgelspiel gefragt hat: 'Sag mal, war da jetzt eine E-Gitarre dabei oder nicht?', weiß ich, dass die Verbindung Orgel Rock wirklich gut passt", sagt der Musikproduzent, Organist und Chorleiter Patrick Gläser über das Programm.  

 

Patrick Gläser ist Inhaber des Projektstudios SOUNDmanufaktur in Öhringen. Er ist freier Musik- und Tonproduzent und Komponist mit dem Schwerpunkt Audiomarketing. Hier komponiert er Musik für Bauch und Kopf, da produziert er Arrangements für verschiedene Anlässe und dort ist er Organist und Chorleiter in Öhringen und Neuenstein. In verschiedenen Bühnen-Produktionen wirkte er als Solist oder Sprecher mit.

Für "Orgel rockt" arrangiert er Rock- und Popsongs und symphonische Filmmusiken – für die Besetzung Orgel + Gänsehaut.

 

 

Noch ein Aspekt: Orgelförderung

Auch das Projekt "Orgel rockt" beweist: Die Kirchenorgel ist keine aussterbende Spezies - gerade deshalb braucht sie Unterstützung für Wartung, Pflege, Erweiterungen oder Erneuerungen.

Ein Teil der Einnahmen aus den Konzerten wird für die Finanzierung der jeweils bespielten Orgel oder alternativ für soziale Projekte zur Verfügung gestellt.

 

 

Weiterlesen und mitmachen!     

        

 

                                                                                

 


 

 

Orgel rockt - Rock, Pop und Filmmusik auf der Kirchenorgel, Patrick Gläser  | info@orgel-rockt.de